DER TRAUM EINER EIGENEN FOODBRAND WIRD WAHR.

ICH TEILE GERN. VOR ALLEM MEINE LIEBE ZU ESSEN.

Für mich ist Essen ein Universum an unendlich vielen Möglichkeiten. Alles was man braucht, sind ein paar natürliche Zutaten, die richtig kombiniert leckere Kreationen ergeben. Meine Rezepte haben sich schon immer durch äußerst simple und natürliche Zutatenlisten ausgezeichnet, etwas anders als bei typischen Sterneköchen. Somit sind meine Kreationen für jeden Tag geeignet, auch wenn es Mal schnell gehen muss. Eine gesunde Ernährung sollte es definitiv nicht nur am Wochenende geben.

Ich dachte mir, was beim Kochen geht, muss doch auch bei der Herstellung von Lebensmitteln funktionieren. Vor allem aber fragte ich mich, warum es einige Herzens-Produkte einfach nicht in „clean“ gibt. Also beschloss ich: Das probiere ich selbst. Gemeinsam mit einem kleinen Team haben wir über ein Jahr lang daran gearbeitet und sehr viel probiert.

DIE ANFÄNGE

Startschuss in meiner eigenen Küche. Ich habe Grammgenau jede Zutat abgewogen, jede Minute im Ofen gezählt, jeden Arbeitsschritt fotografiert und an Fabriken geschickt. „Können Sie das genau so umsetzen?“ – die Antwort war meistens „nein“. Manchmal hat es an den Maschinen gehapert, manchmal an den von mir gewünschten Rohstoffen und manchmal einfach an der Bereitschaft, etwas Neues zu probieren. Rohrzucker und Plastikfolie waren die größten Steine im Weg. Wer diesen 2 Komponenten ausweichen möchte, darf sich schonmal von 90% der Produzenten verabschieden. Doch wer lange sucht, der findet.

Herausforderung angenommen

NATÜRLICHE ZUTATEN FÜR UNBESCHWERTEN GENUSS

Wie du mich kennst, ist mir nicht nur der Geschmack wichtig. Ich lege unglaublich viel Wert auf Inhaltsstoffe, Qualität und die Tatsache, dass wir uns bewusst damit auseinandersetzen sollen, was wir eigentlich den ganzen Tag über essen.

Jedes Lebensmittel hat seine eigene Wirkung auf den Körper. Ich habe mir die Zeit genommen, um herauszufinden, welche natürlichen Zutaten mir am besten schmecken und meinem Körper guttun. Daran haben wir uns orientiert und ganz bewusst die Auswahl für Naturally Pam getroffen.

Für alle Produkte verwenden wir natürliche Zutaten in Bio-Qualität. Wir achten darauf, dass alle Inhaltsstoffe aussprechbar sind und die Zutatenliste möglichst kurz bleibt. Gentechnisch veränderte Zutaten, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen sind hier tabu.

Es braucht schon ein paar Entwicklungsschritte und Experimente, bis ein Produkt wirklich fertig ist – das heißt, bis der Geschmack stimmt, die Nährwerte super und das Produkt optisch attraktiv ist. Der beste Teil der Lebensmittelproduktion ist für mich definitiv die Verkostung. :)

Unser Körper kann die für ihn essenziellen ungesättigten Fettsäuren nicht selbst herstellen. Wir müssen sie deshalb über die Nahrung aufnehmen. Gute Fette findest du beispielsweise in Nüssen, Samen oder auch Zartbitterschokolade.

Viele pflanzliche Lebensmittel wie Nüsse, Bohnen, Erbsen, Reis und Quinoa haben einen hohen Eiweißgehalt. Proteine sind ein wichtiger Baustein für unsere Muskeln, das Immunsystem und vieles mehr. Je nach Sportpensum sollte man täglich zwischen 0,8 - 2g Protein pro kg Körpergewicht zu sich nehmen. Mit einer ausgeklügelten Mischung von pflanzlichen Zutaten treiben wir den Proteingehalt einiger Produkte in die Höhe, ohne dass sie nach einem typischen „Protein Produkt“ schmecken.

In der Natur gibt es jede Menge leckere Zutaten, die von sich aus sehr süß schmecken, ganz ohne oder mit wenig industrieller Verarbeitung. So bleiben neben dem natürlichen Zucker auch andere wertvolle Inhalttstoffe enthalten. Deshalb setzen wir bei unseren Produkten zum Beispiel auf die Süße aus Datteln, Kokosblütenzucker oder Reissirup.

Unsere Produkte werden für ihre Bioqualität zertifiziert. Das heißt keine Gentechnik, kein mineralischer Dünger und möglichst keine Belastung durch chemische Pestizide. Bei der Weiterverarbeitung wird auf künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker verzichtet.

Unsere Ernährung beeinflusst unser Wohlbefinden. Und das der Natur.

WENN VERPACKUNG, DANN NACHHALTIG.

Lebensmittel brauchen Schutz, damit sie frisch und lecker bei dir ankommen. Wir haben nach Verpackungen gesucht, die unsere Lebensmittel genauso gut erhalten, aber viel freundlicher für unsere Umwelt sind als das, was man sonst so in den Supermarkt Regalen sieht. Ich bin sehr froh, dass wir plastikfreie, kompostier- oder recyclebare Verpackungsmöglichkeiten gefunden haben.

Für den Versand kommt deine Bestellung in einen Karton aus Gras-Papier von GREENCOR. Hier sind neben den regulären Holzfasern auch 30% Gras enthalten! Gras ist gegenüber Holz ein schnell nachwachsender Rohstoff, weswegen die Verpackung umweltschonender ist. Außerdem wird bei diesen Verfahren weniger Wasser, Energie und Chemie benötigt. Auch der Transport von Gras wurde so optimiert, dass gegenüber Holz große Mengen an CO2 eingespart werden.

Entsorge den Versandkarton bitte in der Papier Tonne. Der Recycling Kreislauf von Altpapier ist sehr wichtig, vor allem bei knapper werdenden Ressourcen.

Und damit auch der Weg zu dir klimaneutral ist, gleichen wir alle CO2-Ausschüsse des Transportes aus.

Wir werden auch zukünftig weiter nach bestmöglichen Lösungen gucken. Damit unsere Produkte gut für dich sind und auch für die Natur.

Plastikfrei heißt auch frei von Mikroplastik. Das schützt die Umwelt und auch uns selbst.

Eine solche Verpackung kann in ihre elementaren Bestandteile zersetzt werden und hinterlässt keine Rückstände in der Natur.

Die derzeit nachhaltigste Alternative zur Plastikverpackung. Sie schützt das Produkt und zersetzt sich rückstandslos.

Das Material ist zwar nicht plastikfrei, kann aber zu 100 % wiederverwertet werden, sofern unsere Abfallwirtschaft sich bemüht.